Düsseldorf. Der Eurovision Song Contest 2011 findet in Deutschland statt. Das Finale wird am 14. Mai ausgetragen, die beiden Halbfinales finden am 10. und am 12. Mai statt.

In den beiden Halbfinals werden sich je zehn Länder per Televoting und Juryentscheidung für das Finale qualifizieren. Gesetzt für das Finale sind Deutschland als Gastgeber sowie Frankreich, Großbritannien und Spanien.


Am ESC 2010 in Norwegen hatten insgesamt 39 Länder teilgenommen. Der ESC 2010 wurde in 46 Länder übertragen. Insgesamt verfolgten rund 160 Millionen TV-Zuschauer in 150 Ländern den ESC, davon rund 14,7 Millionen in Deutschland. Ein deutscher Sieg beim Grand Prix war bis 2010 nur Nicole 1982 im englischen Harrogate gelungen. 1983 war daraufhin München Ausrichterstadt des ESC.

Deutschland ist das Land mit den meisten Beiträgen und das einzige Land, das bisher jedes Jahr ein Lied zum Eurovision-Festival entsandt hat.

1996 erreichte der deutsche Beitrag des Interpreten Leon mit dem von Hanne Haller komponierten Lied Blauer Planet nicht das Finale der Veranstaltung, da er in der (damals neu eingeführten) Zwischenrunde der Europäischen Rundfunkunion (ERU, EBU, UER) in Genf gemeinsam mit den Beiträgen aus Dänemark, Russland, Mazedonien, Ungarn, Israel und Rumänien ausschied.

Den Sieg errang Deutschland bisher zweimal. Im Jahr 1982 gewann die Sängerin Nicole in Harrogate im Vereinigten Königreich den Wettbewerb mit dem Lied Ein bißchen Frieden.

28 Jahre später, im Jahr 2010, gewann die Sängerin Lena in Oslo mit Satellite den Contest. Deutschland erreichte mehrmals den zweiten und dritten Platz, kam allerdings fünfmal auf den letzten Platz.



Die ersten Teilnehmer stehen fest, aber in den meisten Ländern beginnt die Suche nach einem Kandidaten zum Eurovision Song Contest 2011 im kommenden Jahr. Sicher ist: 2011 tritt Lena wieder für Deutschland an, sie will ihren Titel verteidigen.

Mit welchem Song sie antritt, steht noch nicht fest. Der soll im Rahmen einer Fernsehshow im Frühjahr 2011 gewählt werden. Bei der Entscheidung für Lena werden die ARD-Radios wieder eine zentrale Rolle spielen.


Auch die Niederlande und Zypern haben bereits einen Interpreten gewählt: Für die Mittelmeerinsel startet Christos Mylordos, für die Niederlande tritt das Trio 3Js an.

Wieviel Teilnehmerländer beim ESC 2011 in Düsseldorf starten werden, wird erst im nächsten Jahr feststehen. Mit dabei sein wird aber Österreich. Nach einer mehrjährigen Auszeit kündigte der ORF an, in Deutschland beim ESC wieder dabei zu sein.
 




Robert Eichhorn & Associates
Global Marketing Communications
Friedenstr. 23 · D-17424 Seebad Heringsdorf
    
Telefon
038378/477889

Telefon 0179/5403799
eMail info@global-marcom.com